Die Göhrde - ein Wald im Wandel

Die Göhrde (der Staatsforst Göhrde) ist das größte zusammenhängende Mischwaldgebiet Norddeutschlands und unser Hotel liegt am nordöstlichen Rand dieses Waldes. Tritt man vor die Tür beginnt auf der anderen Seite der Straße der wunderschöne Wald. Das Besondere an diesem Wald ist seine vielfältige Struktur und die uralte Geschichte seines Bestandes. Die Göhrde war immer Wald, wurde nie komplett gerodet oder abgeholzt und dadurch konnten viele Relikte aus den Zeiten der Urwälder in Nischen überleben und bekommen nun durch naturnäheren Waldbau eine Chance zur Rückkehr und Entwicklung.

Die große zusammenhängende, fast siedlungsfreie Waldfläche ermöglicht stundenlanges wandern oder verharren, ohne einen anderen Menschen zu treffen. Es gibt dadurch die Möglichkeit mit sich und dem Wald in Einklang zu kommen und den Organismus Wald zu erspüren. Eindrucksvolle und vielfältige Natur, geheimnisvolle Lichtungen und kleine, versteckte Plätze warten in der Göhrde darauf, entdeckt zu werden.

Hier gibt es sie noch an einigen Stellen, die natürliche Stille, die die Sinne öffnet. Laufen über verträumte Wege, schauen entlang der langen Bahnen, mit etwas Glück offenbaren sich die Kleinode und Geheimnisse dieses uralten Waldes. All dies kann man selbst entdecken - wir beraten natürlich gerne und haben Karten vorrätig - oder aber die Annäherung erfolgt auf einer der geführten Touren durch Kenny Kenner, Tatjana Jensen oder Peter Brauer. Die Touren starten ab unserem Hotel (Biohotel Kenners LandLust in Dübbekold) oder ab dem Naturum in Göhrde.

Links rund um die Göhrde

Video´s Rund um die Göhrde

Sommerregen Göhrde

Sommer in der Göhrde

Herbst in der Göhrde

Winterimpressionen