Der Waldsamstag im Juli

am 04.07.2020

Die Robinie - des Waldes Freund oder Feind? Wanderung des Naturums Göhrde mit Michail Schütte
Auf einem Spaziergang am nördlichen Göhrderand stellt der Grünholzgestalter und Naturpädagoge Michail Schütte vom Naturum die Robinie, den Baum des Jahres 2020, vor. Beheimatet im Tal des Mississipi in Nordamerika ist sie im 18.Jhdt. von dem französichen Gärnter Robin als ornamentaler Baum nach Europa gebracht worden.  Ins Wendland kam sie mit der Eisenbahn-  als 1870 die Bahnlinie von Lüneburg nach Dannenberg gebaut wurde, wurde der Bahndamm zur Befestigung mit Robinien bepflanzt.  Forstlich wurde sie bisher selten angebaut, und einige Umweltschützer sehen in ihr einen agressiven Neophyten.  Andererseits ist sie anspruchslos, wärme- und trockenheitstolerant und bodenverbessernd, und wird von manchen Forstleuten deshalb als eine Zukunftsbaumart und Chance für den Wald im Klimawandel gesehen. Samstag, den 4.7. 2020 Start um 13.30 Uhr am Bahnhof Leitstade Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden Kosten: 6,- Euro pro Teilnehmer Die Teilnehmerzahl ist auf 9 Personen beschränkt.  Es wird um Anmeldung gebeten unter  gruenholz@gruenholz.info   Naturum Göhrde  König-Georg-Allee 5  29473 Göhrde  05855-675  www.naturum-goehrde.de

Treffpunkt13:30 Uhr - Naturum in Göhrde
Dauerca. 2,5 Std.
LeitungMichail Schütte
KostenErwachsene 6,- Euro
SonstigesEs wird um Anmeldung gebeten unter gruennholz@gruenholz.de